Besucherregelung während der COVID-19-Pandemie

Gerlingen, 25.05.2020 18:00 Uhr

Liebe Angehörige!

seit 10 Wochen sind wir alle von der Pandemie und den daraus resultierenden Einschränkungen gemeinsam betroffen! Wir tun alles, damit unsere Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen gesund bleiben. Nachdem am Montag und Mittwoch alle unsere Mitarbeiter/innen und Bewohner/innen getestet wurden und wir tatsächlich alle negativ sind, können wir mit Ihnen den nächsten Schritt in die Normalität gehen.

Dies bedeutet, dass wir ab dem 25.05.2020 unser Besucherkonzept umsetzen werden.

Um unsere Bewohner/innen weiterhin bestmöglich zu schützen werden diese Besuche außerhalb der Wohngruppen stattfinden. Da unsere Tagespflege im Moment noch geschlossen ist, werden wir diese Räumlichkeiten dafür nutzen.

Durchführung der Besuche

Der Besuch muss mindestens 24 Stunden vorher mit dem Wohnbereich telefonisch vereinbart werden. Bitte beachten Sie die angegebenen Telefonzeiten von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr und abends von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr. Die Bewohner werden vor Beginn des Besuchs von einer Pflegekraft des jeweiligen Bereiches in die Besucherzone gebracht.

  1. Um Eintritt in die Einrichtung zu bekommen müssen die Besucher am Haupteingang klingeln.
  2. Vor Betreten der Schleuse ist die Mund-Nasen-Bedeckung anzulegen. Diese ist während des gesamten Aufenthalts in der Einrichtung zu tragen. (Falls dies nicht aus medizinischen Gründen unzumutbar ist. Eine etwaige Unzumutbarkeit ist spätestens bei der telefonischen Anmeldung anzusprechen)
  3. Sollten die Besucher ihre Mund –Nase- Bedeckung vergessen haben, erhält sie einen (zum Selbstkostenpreis von 5,00 €uro) von uns gestellt.
  4. In der Schleuse ist eine ausführliche Händedesinfektion durchzuführen (mind. 30 Sek.)
  5. Ebenso gilt eine Händedesinfektion vor Verlassen der Einrichtung.
  6. Nach der ausführlichen Händedesinfektion ist durch die/den Besucher das ausgelegte Formular „ Wichtiges Informationsblatt für Besucher“ auszufüllen. Das Formular dient dem Zweck einer eventuellen Infektionsketten Rückverfolgung. Die Besucher versichern mit ihrer Unterschrift, dass sie nicht an Covid19- typischen Symptomen leiden und sich derzeit nicht in angeordneter häuslicher Quarantäne befinden.
  7. Die Bewohner werden nach Beendigung des Besuchs von der Pflegekraft des jeweiligen Bereiches wieder abgeholt.

Kinder und Jugendliche dürfen laut Vorgabe des Robert- Koch- Instituts, Bewohner derzeit nicht besuchen.

Für Rechtsanwälte, Notare, Hausärzte, Fußpfleger, Physiotherapeuten sowie Geistliche gilt ebenfalls eine vorherige Anmeldung von 24h. Unter Beachtung der Hygieneregeln und getroffenen Schutzmaßnahmen können sie ihre Mandanten, Klienten bzw. Gemeindemitglieder auch dann aufsuchen, wenn diese schon anderen Besuch erhalten haben.

Wir bitten Sie dringend mit uns zu kooperieren, es ist für uns eine logistische Herausforderungen, Allem gerecht zu werden.

Wir wünsche Ihnen allen eine gute Zeit und viel Gesundheit, bis bald!

Mit herzlichen Grüßen

Ulla Schaich
Einrichtungsleitung